Suche
  • Christian Gold

Unternehmerischen Lebenszyklus managen in fordernden Zeiten.


Pfingsten im Jahr der Corona-Krise. Ein wenig Zeit, um Nachzudenken und sich inspirieren zu lassen. Ein paar Gedanken für die kommenden Tage. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Die Frage ist, wo stehen Sie im Lebenszyklus Ihres Unternehmens? Wohin geht die Reise in diesem Kreislauf?


Wenn Sie sich und Ihr Unternehmen im Zentrum des Lebenszyklus betrachten ist die wichtige Frage für Entscheidungsträger: Wo stehen wir? Wo wollen wir hin und wohin steuert das Unternehmen? Was könnte passieren? Was ist der Beste, was der schlimmste Fall? Nur mit klaren Antworten auf alle diese Fragen können Entscheidungen die Entwicklung in gewünschter Weise beeinflussen. Dann haben Sie einen "Standpunkt" und können die Richtung, die Sie nehmen müssen oder wollen bestimmen.


Wie viele Unternehmen schätzen Sie werden 100 Jahre alt oder älter? Lassen Sie sich überraschen, es sind weit weniger, als Sie vielleicht denken und - es sind zumeist unspektakuläre Unternehmen:(https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_weltweit_%C3%A4ltesten_Unternehmen). Der oben dargestellte Unternehmenszyklus kann und muss mehrfach durchlaufen werden, wenn ein Unternehmen langfristig Bestand haben soll. Krisen werden nur dann fruchtbar und können als Chance gehandhabt werden, wenn Sie einen klaren Standpunkt und Ausrichtung haben, damit wird deren Gefahr zum Motor weiterer Entwicklung (Siehe dazu: https://www.zeit.de/2003/36/Stimmts_Chin__Schriftzeichen).


Wir sehen uns als Begleiter in jeder Entwicklungsphase Ihres Unternehmens. Wir bieten Raum für Rat (Beratung) und Tat (Umsetzungsbegleitung). Wir freuen uns auf ein unverbindliches Erstgespräch, um mehr von Ihnen zu hören: info@tsm.services


#krise #corona #tsm #quality #zyklus #pfingsten



36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen